+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 351 31 99 25 80
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Au Pair
 

Monique Klotzsche berichtet aus Sydney (Australien)

Ich hatte in meiner australische Familie mit die schönste Zeit meines Lebens. Für mich war schon seit langer Zeit klar, dass ich irgendwann einmal für längere Zeit ins Ausland möchte und da ich schon immer gern mit Kindern zusammen bin, habe ich mich dann für Au Pair entschieden. Jetzt war nur noch die Frage wann und wohin? Zuerst wollte ich in die USA, was ich damals noch dachte, dass es das meistbesuchte Au Pair Land ist (Jetzt weiß ich das es Australien genauso geworden ist) Allerdings hatte mich dann Australien mehr gelockt. Zuerst wusste ich nicht viel über das Land, Einheimische und Traditionen. Das Einzige was ich wusste ist das es hier viele gefährliche Tiere gibt! Also habe ich mein Au Pair Programm begonnen nachdem ich meine Ausbildung beendet hatte, es war demzufolge ein großer Schritt für mich, da es sicherlich schwer sein wird nach einer einjährigen Pause wieder einen Job zu finden! Ich kann aber nur allen empfehlen es auf jeden Fall zu riskieren, denn die Erfahrungen und Erlebnisse, die ich hier gesammelt habe kann mir keiner mehr nehmen!

Ich habe meinen Aufenthalt in Sydney am 26.9. begonnen. Ich war so aufgeregt, weil man natürlich nie so richtig weiß was auf einen zukommt! Natürlich wusste ich, dass ich in einem Haushalt mit 3 Kindern ( 1,5,8 Jahre) und 2 Hunden teilen würde.  Dank IST habe ich genau das gefunden was ich mir vorgestellt habe! Auf jeden Fall wurde ich am ersten Tag gleich sehr gut aufgenommen und dank kleiner Gastgeschenke für die Kinder habe ich am selben Abend auch schon gleich mit ihnen gespielt und sie wollten mich gar nicht mehr gehen lassen! Für mich sind mit der Zeit auch die Eltern zu guten Freunden geworden und ich wurde behandelt als würde ich schon immer in diese Familie gehören! Wir haben auch immer öfter  gemeinsame Ausflüge unternommen wie z.B. einen Zoobesuch.

Da meine Gastmom ja noch die kleine 1 jährige hat, ist sie tagsüber auch immer  mit zu Hause und hat mich dann mal mit der kleinen alleine gelassen wenn sie was zu tun hatte! Deshalb waren meine Arbeitszeiten auch manchmal sehr spontan! Meine normalen Arbeitszeiten waren von 7-9 und von 14.30-18.30 was sehr angenehm war da ich dann den ganzen Vormittag für mich hatte!

Meine Tätigkeiten in der Familie waren sehr angenehm und auch angemessen für ein Au Pair. Am Morgen habe ich das Frühstück und auch das Lunch für die Schule gemacht, Die Kinder gebadet und angezogen, Wäsche gewaschen, Geschirrspüler ausgeräumt, Betten gemacht und ein wenig aufgeräumt! Nachmittags habe ich den Kindern einen kleinen Snack vorbereitet, die Schultasche ausgepackt und Hausaufgaben gemacht, mit den Kids gespielt, manchmal sind wir auch noch in den Park gegangen oder haben Freunde empfangen, Dinner gekocht,  die Hunde versorgt und anschließend alles aufgeräumt was sich über den Tag angesammelt hat. Also ein ganz gewöhnlicher Tag in einem Familienleben! Für mich war es eine sehr gute Vorbereitung auf mein späteres Familienleben, da man soviel dazu lernt und auch ein Feeling bekommt wie man mit Kinder umgeht wenn sie gelangweilt sind oder bockig bzw. wie man Kinder zum essen bekommen kann obwohl sie lieber was anderes machen wollen.

Trotz das ich viel Zeit mit meiner Familie verbracht hab, mangelte es mir nicht an Zeit für mich selbst! Ich habe hier soviele Freunde kennengelernt und das gleich von der ersten Woche an. Wir haben oftmals Unternehmungen am Wochenende gemacht wie z.B. nach Canberra oder in der letzten Zeit hatte ich 2 Wochen frei bekommen, wo ich die Great Ocean Road gemacht habe! Mir ist es hier so schwer gefallen die Familie zu verlassen da ich sie alle so lieb gewonnen habe und es mein zu Hause war. Ich wäre am liebsten für immer hier geblieben!

Auch in Sydney habe ich mich total verliebt. Man hat hier so schöne Strände, kann Walks am Meer machen, kann das Opera House beim Sonnenuntergang beobachten und man hat super Shoppingmöglichkeiten. Es gibt also eine Menge zu erkunden. Ich habe es auch sehr genossen das die Leute hier auch alle so gastfreundlich sind und einfach mehr relaxt. Man fühlt sich hier einfach nur willkommen!

Mein Fazit des Aufenthaltes in Sydney ist , dass man seinen Traum hier so leben kann wie man es gern möchte….hier stehen einem wirklich alle Türen offen! Ich habe mich auch so weiterentwickelt, bin selbstständiger und selbstbewusster geworden und auch meine Englischkenntnisse haben sich unglaublich entwickelt! Ich habe herausgefunden was mir gut tut und was ich machen kann um es mir besser gehen zu lassen! Wenn man also gern mit Kindern zusammen ist, flexibel und spontan und auch vor ein wenig Hausarbeit nicht zurückschreckt sollte man diese Chance auf jeden Fall nutzen!

Liebe Grüße Monique

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
meine Gastkinder und ich
ich vor dem Opera House in Sydney
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Au Pair

Au Pair weltweit - Die Zukunft beginnt jetzt!