+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 351 31 99 25 80
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Au Pair
 

Martina Freier berichtet aus Melbourne (Australien)

Hallo,

ich bin Martina, 22 Jahre alt, komme aus Rostock und war 7 Monate als Au Pair in Melbourne, Australien.

Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert. Schon in der Ausbildung hat mich das Fernweh gepackt - also habe ich mich bei iSt Sprach- und Studienreisen beworben. In meinem Urlaub und an den Wochenenden habe ich dann die benötigten Kinderbetreuungsreferenzen gesammelt. Als ich meine vollständigen Bewerbungsunterlagen abgegeben hatte, bekam ich schon eine Woche später einen Anruf von iSt und die hatten eine Gastfamilie für mich gefunden. Das Profil der Familie Robinson hatte mir auf Anhieb zugesagt, also nahm ich mich dem Vater Tony per E-Mail Kontakt auf. Nach einigen E-Mails habe ich dann mit Tony und der Mutter Meran telefoniert. Vor dem Telefonat war ich sehr aufgeregt, aber nach dem Telefonat stand für mich fest, dass ich gerne als Au Pair zur Familie Robinson möchte. Sie waren sehr nett und hatten auch Verständnis, dass ich schon über 2 ½ Jahre aus der Schule raus war und mein Englisch etwas eingerostet war. Nachdem auch die Familie JA zur mir gesagt hatte, konnte ich meinen Flug buchen und es ging Anfang Februar, nur 4 Tage nach meiner Abschlussprüfung zur Industriekauffrau, los nach Australien. Ich würde am Flughafen von Tony abgeholt und es ging nach Ferny Creek – einem Vorort von Melbourne.

In meiner Gastfamilie musste ich auf 2 Mädchen (Zwillinge) aufpassen. Als ich angekommen bin, waren die beiden 2 ¼ Jahre alt. Und es war so schön zu sehen, wie die beiden sich in der Zeit, wo ich da war, entwickelt haben und wie sie gewaschen sind. Und wenn ich mir heute Bilder von den Beiden angucke, realisiere ich erst, wie süß die Beiden sind und wie sehr ich sie vermisse.

Mit meiner Gastfamilie hatte ich wirklich großes Glück. Klar gab es ab und zu ein paar Probleme, aber ich denke, dass ist normal, denn es prallen zwei völlig andere Kulturen aufeinander. Deutschland unterscheidet sich in meinen Augen schon sehr von Australien. Aber die Lebenseinstellung, die die Aussis an den Tag legen, hat mir richtig gut gefallen. Die nehmen das Leben etwas leichter.

Meine Aufgaben als Au Pair waren es von Dienstag bis Donnerstag auf Jordan und Danielle aufzupassen. Ich war den ganzen Tag für die Zwillinge verantwortlich. Wir haben zusammen gegessen, haben miteinander gespielt, gebastelt, gemalt und gelesen, waren draußen an der frischen Luft und manchmal habe ich es sogar geschafft, die Beiden zu einem Mittagsschlaf zu überreden ;-) Sonst waren meine Aufgaben die Wasche zu waschen, einmal in der Woche das Abendbrot vorzubereiten und den Müll rausbringen.

Dadurch ,dass ich von Donnerstagabend bis Montagabend frei hatte, habe ich diese Zeit für viele Ausflüge und Touren mit anderen Au Pairs genutzt. Ich habe wirklich viel von doch riesigen Land Australien gesehen. Ich war auf Phillip Island, dass ist eine Insel vor Melbourne, wo man Pinguine beobachten kann. Bin mit dem Auto die Great Ocean Road abgefahren, war in Sydney, war in Adelaide und war auf Kangaroo Island (bekannt für seine vielen Kängurus). Drei andere Au Pairs und ich haben eine Tour auf Tasmanien unternommen. Die Insel ist einfach nur wunderschön – man muss es selber sehen. Ein großes Erlebnis war für mich das Outback. Dort habe ich im Schlafsack unter dem Sternenhimmel mitten im Outback geschlafen. Ich habe keine Schlange, keine Spinne oder sonst irgendwelche Krabbeltiere gesehen ;-) Und mit meiner Gastfamilie habe ich im Urlaub die Ostküste Australiens erkundet. Der Urlaub mit meiner Familie war wirklich ein Highlight. Wir sind mit dem Auto in Melbourne losgefahren nach Mackay (Ostküste) und wieder zurück nach Melbourne. Insgesamt sind wir über 7.000 km in 3 Wochen mit dem Auto gefahren. Die größten Erlebnisse an der Ostküste waren Fraser Island (größte Sandinsel der Welt) und die Whitsundays Inselgruppe.

Leider habe ich es nicht geschafft, mir die Westküste Australiens anzugucken, deswegen werde ich auf jeden Fall noch einmal nach Australien fliegen und ich möchte unbedingt auch meine Gastfamilie und natürlich die Zwillinge wiedersehen.

Die Vermittlung von iSt war wirklich unkompliziert, schnell und unproblematisch. Ich bin sehr zufrieden mit der Agentur, denn meine Familie und vor allem die Kinder waren super.

7 Monate Abenteuer, neue Erfahrungen, eine neue Kultur und neue Leute liegen hinter mir und ich würde jedem empfehlen diesen Schritt auch zu tun.

Ich wünsche euch viel Spaß beim eurem Au Pair Aufenthalt. Ich würde es immer wieder machen, den diese Erfahrung kann euch keiner mehr nehmen.

Martina Freier

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Kings Canyon Outback
Rocky Cape auf Tasmanien
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Au Pair

Au Pair weltweit - Die Zukunft beginnt jetzt!