+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 351 31 99 25 80
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Au Pair
 

Daniela Schwarz berichtet aus Perth (Australien)

Im September hieß es für mich endlich meine Koffer zu packen und in das Land meiner Träume zu fliegen. Der Abschied am Flughafen in Frankfurt fiel mir sehr schwer, aber ich ging mit einem lachendem und einem weinendem Auge.

Als ich dann nach 17 Stunden Flug in Perth angekommen bin, wurde ich auch schon von einem netten Mitarbeiter der Partnerorganisation in Perth vom Flughafen abgeholt und zu meiner Gastfamilie gebracht. Dort begrüßte mich meine Gastmutter sehr herzlich und ich habe mich gleich wohlgefühlt.

Am Anfang war es „strange“ in einem anderen Land, mit einer anderen Sprache und den Autos auf der anderen Straßenseite zu sein. Aber nachdem ich 4 Wochen einen Sprachkurs an der Phoenix Academy in Fremantle besucht hatte, andere Au Pairs kennengelernt hatte, hatte auch ich in Australien einen Alltag.

Meine Aufgaben bestanden darin am Morgen auf die kleinste Gabby (5) aufzupassen und am Nachmittag auch ihre Brüder Daniel (7) und Matthew (9) mitzubeschäftigen. Außerdem kümmerte ich mich um das Dinner, die Wäsche und putze einmal die Woche das Haus. Das Wochenende hatte ich immer frei. Ab und zu musste ich abends babysitten, aber das war mit den Kindern immer sehr witzig.

Im Februar fing meine Gastmutter wieder zu arbeiten an und brauchte mehr Hilfe im Haushalt und der Kinderbetreuung.

Ich hatte mit meiner Gastmutter ein sehr gutes Verhältnis. Daher konnte ich sie immer fragen, wenn ich was vor hatte, ob ich frei haben kann oder sogar ihr Auto benutzen darf.

Anfang des Jahres konnte ich auch mit 2 meiner Freundinnen dort eine kleine Reise nach Monkey Mia machen. Dafür hatte mir meine Gastmutter extra frei gegeben.

Während ich in Australien ein Au Pair war, war meine beste Freundin in Neuseeland als Au Pair. Da sie Ende Januar eine Woche Urlaub hatte, konnte sie mich sogar in Perth besuchen kommen und bei mir wohnen. Dafür bin ich meiner Gastfamilie immer noch dankbar.

Nach meinem Au Pair bin ich wie viele andere auch noch in Australien rumgereist. Ich bin von Perth nach Cairns, Brisbane, Melbourne und Sydney. Australien live zu erleben ist einfach unglaublich und ich werde dieses Erlebnis nie in meinem Leben vergessen.

Ich habe in den 6 Monaten nicht nur mein Englisch verbessert, sondern auch eine „amazing“ Familie kennengelernt mit Kindern, die sich jedes Au Pair nur wünschen kann. Ich habe dort drüben super nette Mädels kennengelernt, mit denen ich mich auch noch nach Jahren über unsere Erfahrungen bei einem Kaffe austauschen werde.

Jede die noch zweifelt, ob sie nach Australien gehen soll, oder nicht, der kann ich nur sagen: GEH GEH GEH!!!

Du kannst nur Erfahrungen sammeln. Manchmal scheint es einem als wären 6 Monate eine Ewigkeit. Aber wenn du dann am Ende deiner Au Pair Zeit wieder in Perth am Flughafen stehst und dich von deiner neuen Heimat, deinen neuen Freunden und einer unglaublichen Familie verabschieden musst, wirst du zurückblicken und merken, dass das die besten 6 Monate waren, die du hättest haben können!

Daniela Schwarz

Perth

Zeige Bilder 1 bis 5 von 5
Children
Beach 2
Sunset
Perth Skyline
Beach 1
 
Zeige Bilder 1 bis 5 von 5
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Au Pair

Au Pair weltweit - Die Zukunft beginnt jetzt!