Auckland: Katrin Felsensteiner

mein Abenteuer!

An meinem 19. Geburtstag begann für mich ein neuer Lebensabschnitt, denn ich war auf dem Weg nach Neuseeland, um dort als Au Pair zu arbeiten. Nachdem ich endlich in Auckland gelandet bin und mein Visum und mein Gepäck bei mir hatte, bin ich so schnell ich konnte raus zu den Empfängern. Als meine Gastmutter mich gesehen hatte, gings schnell in mein neues zu Hause.

Ich wurde super lieb von meiner Gastfamilie empfangen und ich habe mich sehr schnell eingelebt und habe mich sofort wie zu Hause gefühlt. Anfangs habe ich mich etwas einsam gefühlt, da ich noch keinen kannte, aber das verging schnell und ich habe sofort Anschluss gefunden. Mit meiner neugefundenen Freundin Anne, die glücklicherweise nicht weit von mir wohnte, erlebte ich super viel. Am Wochenende haben wir zusammen Neuseeland erkundet und unter der Woche haben wir immer neue Sachen ausprobiert, uns wurde NIE langweilig. So entdeckten wir zum Beispiel das Salsa Tanzen für uns.

Mit meinen Kids war es eigentlich immer recht lustig und wir hatten eine Menge Spaß. Wir sind oft zusammen an den Strand gefahren um dort über die Wellen zu springen oder einfach um am Strand zu relaxen. Natürlich lief nicht immer alles so wie es sollte, aber mit viel Geduld und Verständnis konnte ich jede Situation gut lösen. Zu Beginn meines Aufenthalts waren es meine Kids, die mich bei Sprachfehlern verbesserten, jedoch später war ich diejenige, die sie verbessern konnte.

Ich hatte nicht nur Au Pair Freunde, sondern auch echte „Kiwi“ – Freunde! Als meine Freundin Anne zurück nach Deutschland gereist ist, da war mir etwas langweilig und Silvester stand vor der Tür. Die anderen Au Pairs wohnten alle so weit weg und ich hatte keine Ahnung wie ich mein Silvester verbringen würde. Als mein Salsa Lehrer mich dann fragte, ob ich zu seiner Home Salsa Party kommen möchte, sagte ich sofort ja. Ich kannte keinen außer meinen Salsa Lehrer, allerdings ging es recht schnell neue Freunde zu finden. Ich habe immer noch guten Kontakt zu meinen Kiwi Freunden, die ich an Silvester kennengelernt habe.

Das war das schönste für mich an meinem Ausland-Aufenthalt. Immer wieder neue und vor allem internationale Freundschaften zu knüpfen.

Ich kann euch nur sagen: „ Das wunderschöne Neuseeland erwartet euch! “

Katrin Felsensteiner

Weitere Erfahrungsberichte aus Auckland